Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Gütersloh, 20.07.2017

Aktuelles

Kindern gehört die Zukunft

24.04.17

Erlös der Adventsaktion des Round Table Gütersloh geht an den „Gütersloher Bildungsfonds“

Die Mitglieder des Round Table Gütersloh waren von der Idee des neuen "Gütersloher Bildungsfonds" von Anfang an begeistert. Darum spenden sie den Erlös ihrer Adventsaktion in Höhe von 3.000 Euro. Denn seit August 2016 steht der „Gütersloher Bildungsfonds“ den Kitas in Gütersloh zur Verfügung, um Kindern einfach und unkompliziert gleiche Bildungschancen zu ermöglichen. Dafür setzen sich Stiftungen, Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen gemeinsam ein. Dank dieser Unterstützung des Round Table Gütersloh wie auch der weiteren Förderer ist ein Ausbau auf die Grundschulen noch in diesem Jahr möglich. 

Claus Beckmann, Dr. Herman Hidajat und Dr. André Vielstädte vom Round Table Gütersloh überzeugen sich gerne vor Ort in der Kita, dass die Spende Ihres Service-Clubs ein wichtiger Beitrag zum Fonds ist.

„ Die unkomplizierte und direkte Art der Förderung der Bildungsteilhabe des individuellen Kindes hat uns dazu bewegt, mit dem Erlös unserer Tombola im Advent den Bildungsfonds zu unterstützen.“ sagt Dr. Herman Hidajat. „ Uns gefällt besonders gut, dass die Experten vor Ort, also die Erzieher und Erzieherinnen über die Vergabe der Mittel entscheiden“, ergänzt Claus Beckmann, derzeitiger Präsident des Round Table Gütersloh.

Der Bildungsfonds hilft schnell, unbürokratisch und niedrigschwellig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertagesstätten und ab Sommer der Grundschulen sind vor Ort wichtige Partner. „Sie wissen am besten, welches der Kinder Unterstützung braucht“, sagt Dr. Siegfried Bethlehem, Vorsitzender des Beirates des Gütersloher Bildungsfonds. „Sie erkennen, wann schnelle Hilfe notwendig ist und staatliche Unterstützungssysteme nicht mehr greifen. Es geht hier nicht um hochtrabende didaktische Projekte, sondern um Mittel, die es allen Kindern ermöglichen, die vielfältigen Angebote ihrer Tagesstätte in Anspruch nehmen zu können."

So kann es darum gehen, dass ein Kind bei einem Ausflug nicht mitfahren kann, weil den Eltern das Geld für den Eigenanteil fehlt. Oder es benötigt zusätzliche Sprachförderung, um sich besser integrieren zu können. . „Wir freuen uns, dass wir mit den Mitteln des Gütersloher Bildungsfonds dem einzelnen Kind helfen können.“ sagt Janet Boenke, Leiterin der Kita Brockweg. „ Er macht es z.B. auch möglich, einem musikalisch begabten Kind den ersehnten Musikunterricht zu besuchen, auch wenn den Eltern dazu das Geld fehlt.“

Die inzwischen 43 Kitas, die sich angemeldet haben, erhalten pro Kita-Jahr 500 Euro. Dank der Unterstützung von Förderern wie dem Round Table ist es möglich, ab August 2017 die Kinder in den Gütersloher Grundschulen mit 1.000 € zu unterstützen.  Ziel ist es, weitere Förderer und Partner zu gewinnen, um den Fonds nachhaltig in Gütersloh zu etablieren und langfristig möglichst auch in den weiterführenden Schulen zu installieren.

„Neue Spender, Förderer und Partner sind uns herzlich willkommen und wir beraten sie sehr gerne. Es zählt nicht, wieviel jeder Partner gibt. Jeder Beitrag ist wichtig, der kleine und der große, um diese Aufgabe gemeinsam zu bewältigen “, sagt Kirsten Zink, Projektleiterin (extern) bei der Bürgerstiftung, Telefon 97 130. Informationen auch unter www.guetersloher-bildungsfonds.de

Bildzeile:

v.l.: Dr. Siegfried Bethlehem (Gütersloher Bildungsfonds), Claus Beckmann, Dr. Herman Hidajat (Round Table Gütersloh), Janet Boenke (Kita Brockweg), Dr. André Vielstädte (Round Table Gütersloh) und Kinder aus der Kita Brockweg