Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Gütersloh, 21.06.2018

Aktuelles

Mobil und bunt gegen Gewalt

17.01.18

Er ist mobil, er ist bunt und er fährt dorthin, wo Jugendliche und junge Erwachsene unterwegs sind und sich zum Thema Gewaltprävention schlau und stark zu machen. Der neue "Mobile Beratungsbus" der Frauenberatungsstelle und Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt geht ab diesem Jahr auf Tour und hat einen ersten Besuchs-Stop an der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Gütersloh gemacht. Die fördert das Beratungsangebot mit 3.000 Euro. 

Der Beratungsbus wendet sich an junge Menschen ab 15 Jahren und hat sich das Thema "Gewalt und Prävention" auf die Fahnen geschrieben. Seit über 25 Jahren berät und unterstützt die Frauenberatungsstelle und Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt Frauen und Mädchen in Fällen von Gewalterfahrung.

"Aus dieser langen Erfahrung wissen wir, wie schwierig es für viele Mädchen und Frauen ist, den Weg zu uns in die Beratungsstelle in Gütersloh zu finden", sagt Psychotherapeutin Gitte Weier. "Darum haben wir uns schon lange einen mobilen Beratungsbus gewünscht, um in der Stadt und im Kreis Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit zu diesem wichtigen Thema machen zu können." - und zwar dort, wo die jungen Leute sind."

3.000 Euro hat die Bürgerstiftung Gütersloh zur finanziellen Unterstützung dieses Projekts bereitgestellt. "Wir sind von der Arbeit der Beratungsstelle überzeugt und hoffen, dass die jungen Menschen besser mit dem Thema Gewalt umgehen können - und das am besten präventiv, bevor es überhaupt zu einer Erfahrung mit Gewalt kommt", sagt Brigitte Büscher, Sprecherin der Bürgerstiftung. 

Ziel des Projekts ist der Schutz insbesondere von Mädchen und jungen Frauen vor sexualisierter Gewalt - mit dem Schwerpunkt auf der Ausübung von Gewalt über digitale Medien. Der Bus wird in der Stadt und im Kreis Gütersloh unterwegs sein.

Damit der Beratungsbus nicht einfach nur ein Bus ist, hat die Gütersloher Künstlerin Birthe Stumpenhausen zusammen mit acht 15 –bis 16 Jahre alten Mädchen der Tanzschule Neumann die Gestaltung erarbeitet. Dabei findet sich das Logo der Frauenberatungsstelle genauso wieder wie eine Löwenzahnpflanze auf der Fahrerseite und eine Pusteblume auf der Beifahrerseite des Busses.

Bildzeile: Besuchs-Stop vor der Bürgerstiftung:Lilli Neumann, Larissa Ranft, Gitte Weier, Birthe Stumpenhausen, Nina Spallek