Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Gütersloh, 19.08.2018

Aktuelles

Deutsch im Dialog erlernen

16.02.18

Mustafa Yavuz geht regelmäßig zum „Dialog in Deutsch“. Jetzt erzählt er, wie das Sprachprojekt ihm geholfen hat sich zu integrieren.

„Ich möchte mich mit meinen Nachbarn unterhalten können!“ sagt Mustafa Yavuz. Es ist seine Antwort, warum er zum „Dialog in Deutsch“ (DiD) kommt. Wenn man ihm zuhört, merkt man: Dieser Wunsch ist nicht weniger, als über die gemeinsame Sprache in die Gesellschaft integriert zu werden.
Der DiD an diesem Mittwoch ist gut besucht. Am großen Gruppentisch moderiert ein Ehrenamtlicher gerade eine Diskussion zum Skispringen, passend zu Olympia, an anderen Tischen finden Einzelgespräche statt. An einem der Tische sitzen Mustafa Yavuz und Barbara Bierfischer, ehrenamtliche Projektkoordinatorin des DiD. Sie sind bereits in einen Dialog vertieft.
Mustafa Yavuz geht inzwischen seit fast fünf Jahren regelmäßig zum DiD. 2017 war er einer von rund 1200 Besuchern. Wie andere Besucher kommt er ursprünglich aus der Türkei und verdankt dem Projekt viel, denn eine Deutschprüfung hat er nie absolviert. Trotzdem spricht er gut Deutsch. Besser sogar, als manch einer mit zertifiziertem Deutschniveau. Mustafa bemüht sich und lernt fleißig weiter, unterhält sich viel in Freizeit und Beruf und profitiert auch in der Arbeitswelt stark von seinen Fortschritten.
„Wenn ich etwas bei der Arbeit nicht verstanden habe, notiere ich es mir und kann hier fragen. Nächstes Mal weiß ich dann was gemeint ist. Das ist eine gute Chance für mich“, erklärt er. Inzwischen wurde er befördert und hat jetzt noch mehr Kontakt zu Kunden.

Der sichtbare Erfolg spornt ihn an, weiter zum DiD zu gehen, weiter sein Deutsch zu verbessern. Auch seine Familie unterstützt ihn dabei. Seine Frau und Kinder sprechen fließend Deutsch und haben ihn damals über einen Flyer auf das Projekt der Bürgerstiftung Gütersloh aufmerksam gemacht.
Die Kooperationsarbeit mit der Stadtbibliothek Gütersloh und der Volkshochschule bietet Erwachsenen mit Migrationshintergrund nämlich die Chance, ihre Deutschkenntnisse im Gespräch anzuwenden und zu trainieren. Barbara Bierfischer, ehrenamtliche Projektkoordinatorin, ist von der Wichtigkeit des DiD überzeugt: „Die Menschen, die hier hin kommen, möchten sich einfach integrieren und die deutsche Sprache lernen. Das müssen wir unbedingt unterstützen.“ Deshalb wird der DiD auch mehrmals wöchentlich kostenlos in der Stadtbibliothek angeboten und von Ehrenamtlichen moderiert. Sie lenken die Gespräche und schlagen Themen vor, stehen den Gästen bei Fragen und sprachlichen Schwierigkeiten helfend zur Seite. Allerdings fehlen dem Team mehrere dieser ehrenamtlichen Moderatoren.
Mustafa Yavuz findet das schade. Er genießt die lockeren Gesprächsrunden in der Stadtbibliothek mehr als trockene Deutschkurse. Während an einem Tisch mit schwierigeren Fachbegriffen hantiert wird, übt er auch gerne mal Sprichwörter. „Denn Sprichwörter und Redewendungen sollte man besser nicht Wort für Wort im Wörterbuch nachlesen“, erklärt Barbara Bierfischer mit einem Augenzwinkern.

Dem stimmt Mustafa Yavuz schmunzelnd zu und hält an den Gesprächsrunden fest. „Es ist einfach super gut: Man kann hier über alles reden. Egal ob Sport, Familie oder Freizeit“, freut er sich. Und weil das so ist, vergeht die Stunde in der Stadtbibliothek auch wie im Flug.

Bildzeile: Im Dialog: Die Mittwochs-Gruppe des „Dialog in Deutsch“ mit Moderatorin Simone Radtke (erste von links), Projektkoordinatorin Barbara Bierfischer (zweite von links) und Mustafa Yavuz (zweiter von rechts)

Info: Ehrenamtliche Moderatoren gesucht!
Das Moderatorenteam des „Dialog in Deutsch“ sucht neue ehrenamtliche Moderatoren, die Gesprächsrunden lenken und den Besuchern bei Fragen und sprachlichen Schwierigkeiten helfend zur Seite stehen. „Vor allem für dienstags und mittwochs von 17:00 bis 18:00 Uhr suchen wir Unterstützung in Form neuer ehrenamtlicher Moderatoren“, sagt Barbara Bierfischer. Wer sich so eine Tätigkeit vorstellen kann, kann sich gerne unter www.buergerstiftung-guetersloh.de oder telefonisch in der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung unter 05241-97130 melden. Das Team freut sich über Ihre Unterstützung!