Bürgerstiftung Gütersloh.
Von Bürgern – Für Bürger.

Klang-volles Geschenk: Liederkette auf dem Alten Kirchplatz

Feierliche Fanfarenklänge am Alten Kirchplatz ließen am Samstagmittag die Besucher der Innenstadt aufhorchen und am Alten Kirchplatz innehalten. Aus gutem Grund. Die von Orpheus Bothmann,  dem frisch gekürten Sieger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“, und seinem Bruder Goldmund intonierten Ouvertürenklänge aus Wagners Oper „Meistersinger“ stimmten die Gütersloher auf ein gelungenes Überraschungs-Konzert mitten auf der grünen Wiese ein.

Jimmy Schmied, Kuratoriumsmitglied der Bürgerstiftung, hatte anlässlich des 100. Geburtstags von Ehrenbürger Reinhard Mohn und dem 25-jährigen Bestehen der von ihm gegründeten Bürgerstiftung in Kooperation mit heimischen Chören eine Liederkette der besonderen Art  organisiert. Rund 100 Sänger:innen vom Bach- und Knabenchor sowie der Choralsingschule, vom Matthäus-Chor, dem Ensemble After Eight, vom Chor des Städtischen Musikvereins, den Chören St. Pankratius und des Bertelsmann Mitarbeiter Chores kamen zusammen, um unter der Leitung von Sigmund Bothmann ihre stimmungs- und klangvolle Würdigung an die beiden Geburtstagskinder zu präsentieren.

Mit einem fröhlichen „Geh aus, mein Herz, und suche Freud’“ begann das Open-Air-Konzert, zu dem der Kuratoriumsvorsitzende der Bürgerstiftung, Dr. Ernst Wolf, die im gebotenen Abstand auftretenden Akteure und die zahlreichen Zuhörer, darunter die Familie Mohn, begrüßte. Selbstverständlich durfte in der Liederkette Reinhard Mohns volkstümliches Lieblingslied „Am Brunnen vor dem Tore“ ebenso wenig fehlen wie Beethovens Europahymne „Freude schöner Götterfunken“.

„Mit dieser Aktion wollte ich einerseits Reinhard Mohn würdigen, dem das soziale und ehrenamtliche Engagement immer genau so wichtig gewesen ist, wie das finanzielle“, erklärte Schmied ihre Beweggründe. „Andererseits wollte ich darauf aufmerksam machen, wie rasant die Bürgerstiftung in einem Vierteljahrhundert gewachsen ist und wie vielseitig sie sich entwickelt hat.“

Da passte es gut, dass zum Ausklang nicht nur aus den 100 Chorsängerkehlen ein laut über die gute Stube der Stadt hinausklingendes „Die Gedanken sind frei“ zu hören war. Womit Jimmy Schmied sicherlich nicht nur ihrer Freundin Liz Mohn eine große Freude bereitet haben dürfte.