Bürgerstiftung Gütersloh.
Von Bürgern – Für Bürger.

langenachtderkunst

Eine Nacht, eine Stadt und mehr als 20 Veranstaltungen

Einmal im Jahr wird die Stadt Gütersloh zum kulturellen Treffpunkt für die ganze Region. An einem Samstag im Mai zwischen 19 und 24 Uhr lädt die langenachtderkunst ein, die Breite des kulturellen Lebens in Gütersloh und seine Vielfalt in allen künstlerischen Formen kennenzulernen.

Gezeigt werden unterschiedlichste Kunst- und Kulturaktionen: interessante Ausstellungen, spannende Installationen, abwechslungsreiche musikalische Beiträge sowie Tanz- und Videoperformances, Improvisations- und Theaterprojekte.

Die Verantwortung, Koordination und Steuerung dieses Projektes liegt beim Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh. Seit 2012 unterstützt die Bürgerstiftung das Projekt finanziell und stellt darüber hinaus bereits seit 2003 die Geschäftsstelle als Ausstellungsfläche für Gütersloher Künstler zur Verfügung. In diesem Jahr findet die langenachtderkunst am 18. Mai 2019 statt.

 

Ausstellung 2019: Eine Retrospektive

Serpil Neuhaus ist erst über Umwege zur bildenden Kunst gekommen. Seit 1992 geht sie ihrem künstlerischen Interesse und Talent nach. Die Kunst eröffnet ihr andere Blickwinkel und ermöglicht ihr, Dinge in einer anderen Realität zu sehen und zu begreifen. Bilder sind für sie Reflexion, ein Spiegelbild ihrer Gedanken und Gefühle. Skizzen, Zeichnungen, Skulpturen – in der Bürgerstiftung gibt sie mit den dort ausgestellten Werken einen Einblick in ihre künstlerische Entwicklung der letzten knapp 20 Jahren.

Serpil Neuhaus

Serpil Neuhaus, geboren in der Türkei, kommt als junge Frau nach Deutschland, arbeitet erst als Näherin, macht dann eine Ausbildung zur Krankenschwester. Seit 1992 widmet sie sich ihrem künstlerischen Talent, beginnt als Kunstlehrerin zu arbeiten. Nach ihrem Studium an der freien Kunstakademie Verl präsentiert sie ihre Werke auf Ausstellungen. Sie wird Mitglied des Frauen-Kunstforums OWL und des „Offenen Ateliers“ Bielefeld. Sie nimmt an interkulturellen Kunst- und Kulturmanagement-Seminaren teil und engagiert sich für die Integration von Geflüchteten über die Kunst.

Serpil Neuhaus lebt und arbeitet in Gütersloh und hat dort eine eigene Galerie, in der sie jungen und unbekannten Talenten einen Raum für ihre Kunst geben möchte.

Weiterführende Informationen zur langenachtderkunst erhalten Sie hier: www.langenachtderkunst.de